SOUNDTRACKS: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

ARTISTS: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #


Music blog


Lyrics/song texts are property and copyright of their owners and provided for educational purposes only.

Vü SchöNer is Des GfüHl Lyrics by Rainhard Fendrich 



Vü SchöNer is Des GfüHl by Rainhard Fendrich


Am Anfang war so vü Begeisterung, die hechst´n Flammen sand scho g´lescht, der Kopf wird oid, die Phantasie bleibt jung, wie leicht man da Vernunft entwischt.
Trotzdem kannst als Antwort geb´m, Du stehst mit jedem Fuaß im Leb´m, wann Di Dei G´wissen amoi fragt, wann´st da ka Ruah gibt, wenn´s Di plogt.
Du frogtst Di, ob´st net übatrieb´n host, die Antwort waaß Dei Spiegelbüd, und ob´st net vü zu wenig geb´n host, wia´st öfter g´wunnen host ois g´spüt.
Du hoffst, Du föh´st an derer Stö, wenn´s amoi z´eng wird Deiner Sö, die Wohrheit hert ma net so gern , es wird ka Woik´n und ka Stern vom Himmel foin, und es wird net amoi a Staa vom ondern roin, es wäscht die Zeit mit ihrer Söbstverständlichkeit Di langsam aus in jedem Herz und trogt Di hamwärts.

Ref.:
Tränen trocknen schnö, die Sunn brennt haaß und scheint no ganz genau so hö, Erinnerung is nua a Rafenspur im Sond, der Wind waht´s zua und vü zu fruah, host´as nimma in da Hand.

Vielleicht liegst amoi in an Himmelbett, vielleicht am Bahnhof ganz allaa, vielleicht host auf Dein Grob a Blumenbeet, vielleicht host net amoi an Staa.
Du hoffst, Du föh´st an derer Stö, wenn´s amoi z´eng wird Deiner Sö, die Wohrheit hert man net so gern, es wird ka Woik´n und ka Stern vom Himmel foin, und es wird net amoi a Staa vom ondern roin, es wäscht die Zeit mit ihrer Söbstverständlichkeit Di langsam aus in jedem Herz und trogt Di hamwärts.

Ref.:

Tränen trocknen schnö ...